FUERTEVENTURA

Impressionen Land

DIE NORTH SHORE

Fuerteventura ist, nach Teneriffa, die zweitgrößte Insel der Kanarischen Inseln. Sie liegt etwa 80km vor der Küste von Marokko und wird durch Ihre geographische Lage ganzjährig von einem Ableger des Golfstroms mit warmen, nur leicht schwankenden, Temperaturen versorgt. Die Insel wurde vor allem durch ihre unberührten, hellen Sandstrände, den Wind und ihre Weltklasse- Surfspots bekannt. Die North Shore, also die Nordküste der Insel, bekam ihre Bezeichnung durch die gleichnamigen Küstenabschnitt im Norden Oahu’s (Hawai’i), da hier die Wellen ebenso perfekt brechen, und sich daher die Surfszene der Insel seit vielen Jahren hier trifft. Geübte Surfer finden hier von Oktober bis April die besten Wellen, für Anfänger gibt es ganzjährig gute Bedingungen. Aber auch im Landesinneren kann man die karge Felswüste bestaunen, die kleinen kanarische Dörfer besuchen und einfach mal die Ruhe genießen.

 

Impressionen Fuerteventura - Die Sanstrände sind herrlich für lange Spaziergänge
impressionen-fuerteventura2

FUERTEVENTURA SÜD

Im Süden konzentriert sich die Surfszene auf die Spots rund um Morro Jable an der Ostküste und La Pared an der Westküste. Hier findet Ihr vom Anfänger bis zum Pro alle Arten von Surfer. Auch das Wind- und Kitesurfen steht an der Südostküste hoch im Kurs. Der Surftourismus der Insel beschränkt sich hauptsächlich auf Corralejo und El Cotillo im Norden und Morro Jable/Jandia und Costa Calma im Süden. Nicht wenige Surfer blieben nach ihrem Urlaub einfach auf der Insel oder haben ihren Wohnsitz hierher verlegt. So hat sich vor allem in Corralejo und Morro Jable eine bunte Surferszene entwickelt, wo natürlich auch Party und Spaß abseits des Wassers angesagt ist. Sommer, Sonne, Strand und Wellen! – Das ist das Motto hier. Und um Euren Urlaub zu einem vollen Erfolg zu machen haben wir die folgenden Surfcamps für euch gesucht