WORLD CHAMPIONSHIP TOUR 2018!

Sundayday, 11 MAR´2018
wsl-2019

Jetzt ist es wieder soweit! Ab heute ist die World Championship Tour wieder eröffnet.

Auch dieses Jahr wieder kämpfen die besten 34 Surfer auf der „Dream Tour“ nach dem begehrten Weltmeistertitel. Großer Favorit ist auch heuer wieder der mit seinen 25 Jahren bereits doppelte Weltmeister, John John Florence aus Hawai’i. Aber auch die Pro Surfer Julian Wilson und Gabriel Medina sind heiße Anwärter auf den Titel. Die Tour besteht auch heuer wieder aus 11 Bewerben und endet ab 8. Dezember beim legendären Billabong Pipe Masters auf Oahu, Hawai’i. Der erste Wettbewerb startet heute am 11.März 2018 an Australien’s Gold Coast. Auch die nächsten zwei Torstopps, nämlich Bells Beach und Margaret River befinden sich in Australien. Danach geht es weiter an Weltklasse Surfspots wie Saquarema in Rio de Janeiro, Keramas in Bali, Jeffreys Bay in Südafrika, der Monsterbarrel Teahupoo in Tahiti, La Graviere in Frankreich, Supertubos in Peniche,Portugal und schließlich nach Hawai’i. Doch eine Weltneuheit wird es auf der Dreamtour dieses Jahr zum ersten Mal geben. Nach jahrelangen Tests hat Kelly Slater, der 11-malige Surfweltmeister, endlich seinen Lebenstraum erfüllt und in einem Wavepool die perfekte künstlich erzeugte Welle erschaffen, und zum ersten Mal in der Surfgeschichte wird ein professioneller Surfevent nicht im Meer unter natürlichen Umständen, sondern in einem eigens dafür geschaffenen Becken ausgetragen. Der Event heisst Surf Ranch Open und wird in Lemoore, Kalifornien, USA stattfinden. Eine spannende und für viele sicher auch umstrittene Sache. Aber ist man jetzt dafür oder dagegen, sicher ist, dass auch dieses Jahr wieder jede Menge Nervenkitzel und Surf-Action dabei sein wird!

Falls Du einmal John John Florence, Kelly Slater & Co bei einem WSL-Surfevent live bewundern willst, und selbst auch surfen lernen willst, kannst Du das ganz entspannt im Surfcamp Peniche tun! Hier kommst Du zum Camp:

Surfcamp Peniche – Portugal

Hier noch ein Link zu Kelly Slater’s Wavepool in Kalifornien:

http://www.kswaveco.com/