ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Betreiber der Website mit dem Domainnamen www.supertidesurf.com, im Folgend Websitebetreiber genannt, und dem Benutzer/Kunden, der auf die vorliegende Website zugreift und die Leistungen des Websitebetreibers in Anspruch nimmt.
Der Websitebetreiber bittet die Benutzer/Kunden, sich mit den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen vertraut zu machen. 

1. Definition der Begriffe

1.1. Der Websitebetreiber — IP ROESSEL L.G. (INN: 524001491203, OGRNUP: 317527500078601).
1.2. Der Benutzer — eine geschäftsfähige natürliche Person, die 18 Jahre erreicht hat, die Website im eigenen Interesse benutzt und die Informationsdienstleistungen des Websitebetreibers  in Anspruch nimmt.
1.3. Der Kunde – ein Benutzer, der die Website mit dem Ziel benutzt, die Vermittlungsleistungen des Websitebetreibers in Anspruch zu nehmen.
1.4. Die Website — eine Website, die im Internet unter dem Domainnamen www.supertidesurf.com veröffentlicht ist und die Reiseleistungsangebote der Leistungserbringer enthält. Die Website dient als eine Online-Serviceplattform für die Annahme der Buchungsanfragen der Kunden nach den Reiseleistungen der Leistungserbringer.  

1.5. Der Leistungserbringer — eine juristische Person, dessen Reiseleistungen auf der Website angeboten werden.
1.6. Die Leistungen — die Informations- und Vermittlungsleistungen, die durch den Websitebetreiber erbracht werden.
1.7. Die Anfrage — eine Information, die der Kunde über das Anfrage- bzw. Kontaktformular auf der Website, auf elektronischem, schriftlichem oder mündlichem Wege an den Websitebetreiber übermittelt hat, mit dem Ziel, die Vermittlungsleistungen des Websitebetreibers in Anspruch zu nehmen. Die Anfrage wird zu einer Buchungsanfrage, wenn der Kunde die angefragten Reiseleistungen bezahlt hat.
1.8. Allgemeine Geschäftsbedingungen – das vorliegende Dokument inklusive aller Änderungen und Ergänzungen, das im Internet unter http://www.supertidesurf.com/allgemeine-geschaeftsbedingungen/  frei abrufbar ist. 

1.9. Der Reisevertrag – ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem Leistungserbringer über die Erbringung der Reiseleistungen.

2. Allgemeine Bestimmungen

2.1. Das inhaltliche und funktionale Angebot der Website ist für den Benutzer/Kunden kostenfrei.
2.2. Die Nutzung der Website erfolgt ausdrücklich nur im Rahmen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und sonstiger Dokumente, welche die Nutzung der Website regeln. Sollte der Benutzer/Kunde mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht einverstanden sein, ist die Nutzung dieser Website nicht gestattet.
2.3. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind als eine öffentliche Offerte zu verstehen. Der Benutzer erklärt sich mit den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden, sobald er die Inhalte der Website nutzt. Der Kunde erklärt sich mit den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden, sobald er eine Anfrage abgibt.
2.4. Für das Verhältnis zwischen dem Benutzer/Kunden und dem Websitebetreiber gelten die aktuelle Gesetzgebung der Russischen Föderation, die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzbestimmungen, die auf der Website veröffentlicht sind.
2.5. Das Verhältnis zwischen dem Kunden und dem Leistungserbringer nach dem Abschluss des Reisevertrages unterliegt nicht den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für das Verhältnis zwischen dem Kunden und dem ausländischen Leistungserbringer kann das Recht eines ausländischen Staates maßgeblich sein.

3. Rechte und Pflichten des Benutzers/Kunden und des Websitebetreibers

3.1. Der Benutzer/Kunde ist berechtigt:

  • die Inhalte der Website eigenverantwortlich abzurufen;
  • die Funktionalitäten der Website zur Übermittlung der Anfragen zu nutzen;
  • seine E-Mail-Adresse und seine Telefonnummer beim Ausfüllen einer Anfrage dem Websitebetreiber bekannt zu geben. Dabei erklärt sich der Benutzer/Kunde mit dem Erhalt der E-Mails auf die bekanntgegeben E-Mail-Adresse und mit dem Erhalt der SMS- und Whatsapp-Nachrichten auf die bekanntgegeben Telefonnummer einverstanden.

3.2. Der Benutzer/Kunde verpflichtet sich:

  • die Website gemäß der Gesetzgebung, den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und sonstigen Dokumenten, die die Nutzung der Website regeln, zu nutzen;
  • keine Handlungen vorzunehmen, die den Normalbetrieb der Website unterbrechen können.

3.3.  Bei der Übermittlung der Anfrage über die Website oder per E-Mail ist dem Benutzer/Kunden bewusst, dass die Informationen, die er in der Anfrage angibt, für den Websitebetreiber zugänglich gemacht wurden. Der Benutzer/Kunde gibt sein Einverständnis zur Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten durch den Websitebetreiber gemäß den Datenschutzbestimmungen.

3.4. Der Websitebetreiber ist berechtigt:

  • die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern;
  • seine Leistungen gemäß den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu erbringen;
  • den Zugang des Benutzers/Kunden zur Website zu sperren, wenn der Verdacht besteht, dass der Benutzer/Kunde gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Gesetzgebung der Russischen Föderation verstoßen hat.

3.5. Die Webseite und ihr Inhalt werden „tel quel“ zur Verfügung gestellt, ohne Gewährleistung jeglicher Art. Ein unterbrechungs- und störungsfreier Zugang zu der Website, Mangelfreiheit und Störungsfreiheit werden nicht garantiert. Ein Virenschutz oder Schutz gegen ähnliche schädliche Programme wird nicht zur Verfügung gestellt. Der Websitebetreiber haftet nicht für Schäden die infolge der Nutzung der Website entstanden sind.
3.6. Der Websitebetreiber ist berechtigt, die Inhalte, die Funktionalitäten und das Design der Website jederzeit und ohne Begründung oder Vorankündigung zu erweitern, zu löschen, zu verändern, oder anderweitig anzupassen.

3.7. Bei der Übermittlung einer Buchungsanfrage über die Website oder per E-Mail verpflichtet sich der Kunde, aktuelle und korrekte personenbezogenen Angaben über sich und Dritten bekanntzugeben, welche er in seine Buchungsanfrage oder Nachricht inkludiert.

4. Leistungen des Websitebetreibers und Abwicklung der Buchung

4.1. Der Websitebetreiber erbringt im Rahmen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen unentgeltliche Informationsleistungen für den Benutzer und Vermittlungsleistungen für den Kunden.
4.2.  Im Falle einer Buchung kommt der die Reiseleistung betreffende Reisevertrag ausschließlich zwischen dem Kunden und dem Leistungserbringer zustande. 
4.3. Der Kunde kann eine Buchungsanfrage über die Webseite mittels Anfrageformular oder Kontaktformular oder per E-Mail unter office@supertidesurf.com tätigen.  Folgende Informationen sind in der Anfrage anzugeben:

  • Name der Surfschule,
  • Vorname, Nachname, Vatersname;
  • E-Mail-Adresse;
  • Anschrift;
  • Geburtsdatum;
  • Telefonnummer;
  • Anreise- und Abreisedatum;
  • Anzahl der Personen, die mitreisen;
  • Art und Umfang der Reiseleistungen.

4.4. Der Eingang der Anfrage wird dem Kunden durch den Websitebetreiber per E-Mail bestätigt.
4.5. Der Websitebetreiber verpflichtet sich, dem Kunden eine Anfragebestätigung zu übermitteln, welche eine Information über die Verfügbarkeit der angefragten Reiseleistungen und die Anweisungen zum Reservieren der Reiseleistungen enthält, oder dem Kunden mitzuteilen, dass die angefragten Reiseleistungen nicht verfügbar sind.
4
.6. Der Kunde verpflichtet sich, die ihm zugegangene Anfragebestätigung innerhalb von 24 Stunden nach Eingang der Anfragebestätigung auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen, den Websitebetreiber auf Unrichtigkeiten oder Abweichungen hinzuweisen und zusätzliche Fragen und Wünsche dem Websitebetreiber mitzuteilen.
4.7. Um die angefragten Reiseleistungen zu reservieren, verpflichtet sich der Kunde, innerhalb von 24 Stunden nach der Eingang der Anfragebestätigung eine Anzahlung auf das angegebene Konto zu tätigen und dies dem Websitebetreiber mitzuteilen. Die Höhe der Anzahlung richtet sich je nach der Art und Umfang der Reiseleistungen.  Ist die Anzahlung getätigt, werden die angefragten Reiseleistungen ab dem Eingangsdatum der Anzahlung für 5 Werktage reserviert.
4.8. Sollte innerhalb von 24 Stunden nach dem Ausgang der Anfragebestätigung keine Rückmeldung bzw. Anzahlung vom Kunden erfolgen, wird dies vom Websitebetreiber als Rücktritt von der Anfrage angesehen.
4.9. Die Buchung der angefragten Reiseleistungen erfolgt durch die Restzahlung innerhalb von 5 Werktagen ab dem Anzahlungsdatum auf das angegebene Konto. Mit der Buchung der Reiseleistungen kommt der Reisevertrag zwischen dem Kunden und dem Leistungserbringer zustande.
4.10. Der Kunde übernimmt die Verantwortung für etwaige Fehler, die bei der Durchführung der Zahlung auftreten können.
4.11. Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn und gemäß den Bedingungen des Leistungserbringers die durchgeführten Buchung stornieren und vom Reisevertrag zurücktreten. Diese Bedingungen sind in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Leistungserbringers enthalten und werden dem Kunden durch den Websitebetreiber vor der Buchung übermittelt.
4.12. Der Kunde verpflichtet sich, den Websitebetreiber über die Stornierung unverzüglich per E-Mail auf office@supertidesurf.com zu informieren.
4.13. Bei einem Stornierungsfall wird die durch den Kunden entrichtete Anzahlung nicht rückerstattet. Der Restbetrag wird vom Leistungserbringer, laut seinen Storno-Bedingungen, rückerstattet.
4.14. Die Umbuchung einer gebuchten Reiseleistung ist nur durch Rücktritt von der gebuchten, und gleichzeitig erneuter Buchung einer anderen Reiseleistung möglich, es sei denn, der Leistungserbringer hat hierfür besondere Bestimmungen vorgesehen. Eventuelle Unkosten für die Umbuchung richten sich nach den Bedingungen des jeweiligen Leistungserbringers.

4.15. Der Websitebetreiber verpflichtet sich, den Kunden unverzüglich über die Preis- und Umfangsänderungen zu informieren, sobald diese ihm bekannt geworden sind. 

5. Visafragen

5.1. Der Kunde ist für die Einhaltung der Visa-, Pass- und Versicherungsbestimmungen im Ausland selbst verantwortlich.
5.2. Im Rahmen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden keine Visa-, Reisepass- oder Versicherungsleistungen erbracht. Der Websitebetreiber kann durch den Kunden zur Erbringung der obengenannten Leistungen beauftrag werden. In diesem Fall wird zwischen dem Kunden und dem Websitebetreiber ein gesonderter Vertrag abgeschlossen und die erbrachten Leistungen werden dem Kunden in Rechnung gestellt.

6. Haftungsbeschränkung

6.1. Die Angaben des Websitebetreibers zu den Reiseleistungen des Leistungserbringers beruhen auf den Angaben des Leistungserbringers. Der Websitebetreiber hat keine Möglichkeit, diese Angaben auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen und gibt daher keinerlei Garantien oder Gewährleistungen bezüglich der Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Angaben ab.
6.2. Die Haftung des Websitebetreibers beschränkt sich ausschließlich auf die sorgfältige Auswahl der Leistungserbringer und eine ordnungsgemäße Ausführung der Informations- und Vermittlungsleistungen, insbesondere Übermittlung der Informationen und Reisedokumente  vom Kunden an den Leistungserbringer und umgekehrt. Der Websitebetreiber haftet nicht für die ordnungsgemäße Ausführung der Reiseleistungen durch den Leistungserbringer.
6.3. Der Leistungserbringer haftet für die ordnungsgemäße Ausführung der Reiseleistungen, die im Rahmen seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen erbracht werden. Dies betrifft insbesondere Inhalt und Umfang der gebuchten Reiseleistungen, Krankenversicherung, Stornierungen und Umbuchungen, Fälligkeiten und Zahlungsmodalitäten sowie etwaige Gewährleistungsansprüche bei mangelhafter Leistungserbringung.
6.4. Der Websitebetreiber haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang der Visa-, Pass und sonstiger Dokumente.
6.5. Der Benutzer/Kunde haftet vollumfänglich für alle Schäden, die er im Zusammenhang mit der Nichterfüllung der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen verursacht hat.  

6.6. Der Websitebetreiber haftet nicht für die Inhalte externer Links, die auf der Website veröffentlicht sein können.

7. Urheberrecht

7.1. Für alle Inhalte dieser Website liegt das Urheberrecht beim Websitebetreiber. Dies gilt insbesondere für Texte, Bilder, Grafiken, Audio- oder Videodateien und sonstige Elemente auf der Website sowie für  die komplette Website als Computerprogramm inklusive deren Namen, Logo und Designelemente.
7.2. Jede Verwendung der Inhalte der Website einschließlich Name, Logo und Designelemente ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des Websitebetreibers nicht gestattet.
7.3. Bei Verletzung des Urheberrechtes besteht eine strafrechtliche und zivilrechtliche Verantwortung und werden gerichtliche Schritte eingeleitet.

8. Regelung von Streitigkeiten, Bearbeitung der Ansprüche

8.1. Der Websitebetreiber ergreift alle erforderlichen Maßnahmen, um die Rechtsverletzung des Benutzers/Kunden oder Dritter auf der Website zu verhindern.
8.2. Der Websitebetreiber wird sich bemühen, die Streitigkeiten und Auseinandersetzungen durch Verhandlungen beizulegen.
8.3. Sollte der Benutzer/Kunde oder der Dritte seine Rechte durch den Websitebetreiber verletzt sehen, kann er eine schriftliche Anspruchserklärung per E-Mail unter office@supertidesurf.com oder über das Kontaktformular auf der Website an den Websitebetreiber schicken, um den Streitfall außergerichtlich zu lösen.
8.4. Die Anspruchserklärung sollte folge Informationen enthalten:

  • welche Rechte wurden durch den Websitebetreiber verletzt;
  • eine Information über den Kläger, der seine Rechte verletzt sieht;
  • eine Information über den gesetzlichen Vertreter des Klägers;
  • eine Information über die Aktivitäten des Websitebetreibers, welche die Rechtsverletzung verursacht haben;
  • Kontaktinformationen des Klägers (Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Skype-Benutzername, wenn vorhanden).

8.5. Die Anspruchserklärungen bezüglich der Nichterbringung oder mangelhafter Erbringung der Reiseleistungen gemäß dem Reisevertrag werden vom Websitebetreiber nicht bearbeitet.
8.6. Gelingt es den Parteien nicht, ihre Streitigkeiten aus vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen selbst zu bereinigen, so sind ausschließlich die ordentlichen Gerichte am Gerichtsstand des Websitebetreibers zuständig. Für das Rechtsverhältnis zwischen den Parteien kommt ausschließlich russisches Recht zur Anwendung. 

9. Schlußbestimmungen

9.1. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten mit dem Datum ihrer Veröffentlichung  in Kraft und gelten bis auf Widerruf durch den Websitebetreiber.
9.2. Der Websitebetreiber ist berechtigt, die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit und ohne Begründung oder Vorankündigung zu ändern, zu ergänzen oder widerzurufen. Neue Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen  tritt mit Datum ihrer Veröffentlichung  in Kraft.
9.3. Der Benutzer/Kunde macht sich selbständig vertraut mit der aktuellen Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter http://www.supertidesurf.com/allgemeine-geschaeftsbedingungen/ abrufbar ist.
9.4. Die vorliegenden Geschäftsbedingungen stellt die einzige Vereinbarung zwischen dem Benutzer/Kunden und dem Websitebetreiber dar und ersetzt sämtliche mündlichen, schriftlichen oder elektronischen Vereinbarungen.
9.5. Bei Unwirksamkeit oder Lückenhaftigkeit einzelner Bestimmungen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird davon die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame oder lückenhafte Regelung ist durch eine gültige Bestimmung zu ersetzen, die das wirtschaftlich verfolgte Ziel erreicht.

10. Requisiten des Websitebetreibers

IP ROESSEL L. G.
UID-Nr. (INN): 524001491203
OGRNUP: 317527500078601

Stand: November 2017